Václav Havel European Academy offiziell in Straßburg gegründet

60 Jahre Rome gefeiert
30. März 2017
Ein Treffpunkt, um Europa weiterentwickeln zu können
10. April 2017
Zeige alle

Václav Havel European Academy offiziell in Straßburg gegründet

Die neue Václav Havel European Academy ist am 4. April offiziell im Rahmen einer Zeremonie im Straßburger Europarat gegründet worden. Vor der Skulptur von Václav Havel (1936-2011), dem früheren Staatspräsidenten der Tschechoslowakei, und in Anwesenheit namhafter europäischer Vertreter, haben Gründer Peter von Kohl und die vier Mitgründer Tom Høyem, Jo Leinen, Rebecca Harms und Elmar Brok die Gründungssatzung unterzeichnet. Die Akademie wird nach dem Vorbild der dänischen „Højskole“ (Volkshochschule) zum Verständnis der europäischen Bürger für weiteren Frieden und Fortschritt in Europa wirken.

Für den offiziellen Startschuss der Václav Havel European Academy, deren Sitz in Paris und deren Sekretariat im dänischen Helsingør/Dänemark bei Peter von Kohl ist, waren der dänische Europa-Korrespondent Peter von Kohl sowie Tom Høyem, Jo Leinen, Rebecca Harms und Elmar Brok am 4. April in Straßburg versammelt. Mit dem dänischen Botschafter Arnold de Fine Skibsted sowie dem Botschafter der Tschechischen Republik, Emil Ruffer, verfolgten weitere Persönlichkeiten die offizielle Zeremonie im Europarat. Im Rahmen einer Pressekonferenz im Europäischen Parlament stellen Peter von Kohl, Tom Høyem, Rebecca Harms, Jo Leinen und Elmar Brok die neue Václav Havel European Academy am 5. April auch offiziell vor. „Die Tatsache, dass die Akademie künftig in allen Staaten der beiden Organisationen wirken wird, wird mit der Satzungsunterzeichnung im Europarat-Gebäude und mit der Pressekonferenz im Europa-Parlament unterstrichen“, betont Peter von Kohl. „Das ist der richtige Moment, ein Forum bzw. Plattform für all die positiven Gefühle und Meinungen, die überall in Europa auf die verschiedenste Art und Weise ausgedrückt werden, zu etablieren“, sagt Tom Høyem. In diesen turbulenten Zeiten würden sich viele Menschen nach genau einer solchen Initiative sehnen. „Das ist einer der Gründe, warum ich die Aufgabe als Präsident übernommen habe.“

In der Stadt Karlsruhe ist Tom Høyem, dänischer Minister für Grönland a.D. und Direktor der Europäischen Schule Karlsruhe a.D., schon im Oktober 2016 von Peter von Kohl offiziell zum Präsidenten der Akademie ernannt worden. Vize-Präsident der Akademie ist Jo Leinen (SPD) – neben dem Vorsitzenden der Internationalen Europabewegung und Mitglied des Europaparlaments (MEP/S&D/D) sind zwei weitere hoch respektierte Europaparlamentarier Mitbegründer: Rebecca Harms (ME/D), frühere Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europaparlament, sowie der CDU-Politiker Elmar Brok (MEP/D), früherer Vorsitzender im Auswärtigen Ausschuss des Europaparlaments.

Nach dem offiziellen Startschuss in Straßburg nimmt die Václav Havel European Academy ihre Tätigkeit nun auf – mit einwöchigen Kursen nach dem dänischen „Højskole“-Modell. Jeder Kurs hat ein zentrales Thema. „Als eine der ersten Initiativen der Akademie wird neben einer Konferenz in der Václav Havel Library in Prag – in Václav Havels Geburtsstadt – für Bürger aus Visegrád-Staaten auch ein Journalisten-Seminar für Presse-Vertreter aus den vier Staaten Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn stattfinden“, erklärt Präsident Tom Høyem. Die Familie des weltbekannten Menschenrechtlers und Politikers Václav Havel hat ihr Einverständnis gegeben, sodass die Akademie nach ihm benannt werden konnte.

Waren bei der offiziellen Akademie-Gründung am 5. April in Straßburg dabei (von links): der Botschafter der Tschechischen Republik, Emil Ruffer, Gründer Peter von Kohl, die Mitgründer Elmar Brok, Rebecca Harms, Jo Leinen, Tom Høyem sowie der dänische Botschafter Arnold de Fine Skibsted.

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.